01.05.2001, 00:00 Uhr

Relationale Open Source-Datenbanken

Datenbankapplikationen mit Phoenix Object Basic erstellen Im vorhergehenden Artikel („Phoenix Object Basic“; BasicPro 4/2001) haben wir die Geschichte von Linux vorgestellt und einen ersten Einblick in Phoenix Object Basic geliefert. Dort schrieben wir, dass Linux mehr in der System- als in der Anwendungsprogrammierung verwurzelt ist. Dies hatte auch für einen sehr langen Zeitraum zur Folge, dass für Linux nur wenige Datenbanksysteme verfügbar waren. In den letzten Jahren hat sich diese Situation allerdings zum Positiven ver-ändert. Führende kommerzielle Datenbankanbieter haben Linux-Versionen ihrer Produkte herausgebracht, und die Open Source-Community hat viele relationale SQL-Datenbankpakete geschaffen. Eine breite Auswahl an Open Source-SQL-Datenbanken ist mittlerweile vom Low-End bis zum High-End verfügbar; auch der ODBC-Interface-Standard wird unterstützt.
Autor: Alan L. Grant (1158)

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar