Quelle: dotnetpro
Plattformübergreifende Entwicklung mit Free Pascal und Lazarus 14.02.2022, 00:00 Uhr

Multiplattform-Duo

Die Kombination aus dem Compiler Free Pascal und der IDE Lazarus unterstützt  Windows, Linux und ­mac­OS mit einer Codebasis und hat eine rege Nutzer-Community.
Die Wurzeln von Free Pascal reichen bis 1993 zurück, als die Entwicklung des Compilers von einem Studenten an der Uni Fürth gestartet wurde. Nach der Veröffentlichung des Compiler-Quellcodes im Internet stießen weitere Entwickler zu dem Projekt, und mit der Version 1.0 unterstützte Free Pascal die Generierung von Code für DOS, Linux, OS/2 und Win32. Mit dem Compiler wuchs auch eine Laufzeitumgebung heran, mit deren Hilfe das Konzept einer Quellcode-Basis für alle Plattformen realisiert werden konnte, allerdings nur für Konsolen-Programme [1].
Mit der aktuellen Version 3.x kann Free Pascal ausführbaren Code für die Plattformen i386, x86-64, ARM, PowerPC, SPARC, RISC-V, MIPS und noch einige weitere erzeugen. Unterstützte Betriebssysteme sind unter anderem Windows, Linux, diverse BSD-Derivate, macOS, OS/2 sowie AmigaOS [2].

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar