Codeanalyse mit NDepend 15.01.2018, 00:00 Uhr

Neues in Version 2017

Die Softwarequalität mit Werkzeugen zu messen kann sich lohnen. NDepend 2017 bietet dabei Neues.
Unit-Tests gehören zu den dynamischen Verfahren, um Softwarekomponenten zu testen. Daneben gibt es die statischen Verfahren. Bei Unit-Tests, die streng genommen zu den Black-Box-Verfahren gehören, wird gegen eine Schnittstelle getestet. Wissen über das Innere der Units ist nicht erforderlich. Die Software, also die Komponenten unter Test, muss für einen Testlauf ausgeführt werden können. Bei statischen Verfahren wird der Quelltext in einem White-Box-Verfahren herangezogen. Der Code ist somit bekannt und die Software (die Komponenten unter Test) muss nicht ausgeführt werden. Diese Art des Testverfahrens erledigen externe Tools, die entweder direkt beim Kompilieren zum Einsatz kommen oder zu bestimmten Zeitpunkten extern über den Quelltext laufen, um Fehler zu finden.
Beide Verfahren haben Vor- und Nachteile. Im besten Fall sind sie nicht isoliert zu betrachten, sondern ergänzen sich im Prozess der Softwareentwicklung gegenseitig.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar