Systeme konfigurieren 12.10.2020, 00:00 Uhr

Puppet und Ansible im Vergleich

Sowohl Ansible als auch Puppet sind Konfigurationsmanagement-Werkzeuge. Beide verfolgen jedoch unterschiedliche Ansätze, um ihre Aufgaben zu erfüllen.
(Quelle: Autor)
Das Konfigurationsmanagement als Disziplin wurde bereits in einem ersten Artikel vorgestellt [1]. Die Idee ist, dass DevOps-Engineers über diese Kategorie von Diensten in die Lage versetzt werden, die Verwaltung von Diensten und Softwarepaketen auf den Zielsystemen zu automatisieren.
In diesem Kontext wurde bereits umrissen: Puppet ist ein deklaratives System, um einen gewünschten Ist-Zustand auf den Zielsystemen festzulegen und ihn auch zu erhalten. Die Kernfunktionalität von Puppet ist also, auf den verwalteten Knoten zu prüfen, ob die Konfiguration der Softwarepakete dem entspricht, was in einem Katalog festgelegt ist, der durch die Knoten von einem Masterknoten abgerufen wird.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar