Quelle: Foto: Shutterstock / Makkuro GL
Docker Machine & Docker Swarm 16.04.2018, 00:00 Uhr

Schwarmbetrieb

Docker Machine richtet Docker ein und Swarm einen Cluster als virtuellen Docker-Host.
Sobald Docker erst einmal läuft, ist die Verwendung ein Kinderspiel. Doch das Einrichten kann mühsam sein. Wie sich das auf dem eigenen Rechner, im Rechenzentrum und in der Cloud – und das sogar als Cluster – auf einfache Weise bewerkstelligen lässt, erklärt dieser Artikel.
In den vergangenen drei Jahren hat Docker das Ausführen von Anwendungen grundlegend umgekrempelt. An die Stelle der Virtualisierung ist die weitaus leichtgewichtigere „Containerisierung“ getreten. Sie ermöglicht nicht nur das Installieren, Einrichten und Ausführen von Anwendungen innerhalb weniger Sekunden, sondern führt auch zu einer ganz neuen Art des Hostings. Da dank Docker nur noch fertige Anwendungs-Images deployt werden müssen, ist eine Anwendung überall dort lauffähig, wo ein Docker-Host zur Verfügung steht. Das kann die eigene lokale Maschine sein oder ein Server im Rechenzentrum oder gar in der Cloud. Läuft ein Docker-Image auf einem Docker-Host, läuft es auch auf allen anderen: Das Deployment von Anwendungen wird so zum Kinderspiel und verliert seinen Schrecken (Bild 1) .

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar