Cross Browser Testing mit BrowserStack, Teil 1 17.08.2020, 00:00 Uhr

Ein Tool, um alle zu testen

Sollen Webanwendungen verschiedene Browser und Geräte unterstützen, muss dies für alle Browser-Geräte-Kombinationen getestet werden. BrowserStack kann dabei helfen.
(Quelle: Autor)
Unter Cross Browser Testing versteht man das Testen einer Webanwendung über mehrere Browser (und Plattformen) hinweg. Dies hat das Ziel, die Kompatibilität und Bedienbarkeit in den verschiedenen Umgebungen sicherzustellen. Insbesondere bei responsiven Webseiten können sich dabei große Unterschiede in der Darstellung ergeben, welche vor allem durch den verwendeten Browser, dessen Version, das Betriebssystem und dessen Version sowie das Endgerät und seine Auflösung bedingt sind.
Um browserübergreifend zu testen, werden Tests herangezogen, welche automatisiert auf echten Remote-Geräten oder -VMs ausgeführt werden. Diese Tests sollten typische Anwendungsfälle eines Benutzers und seiner Interaktion mit der Anwendung abbilden, einschließlich Klicks auf Buttons, Eingaben in Input-Felder, Scrolling und Navigieren zwischen Seiten et cetera. Tests dieser Art komplett selbst zu realisieren ist sehr aufwendig und komplex, weshalb es sich anbietet, auf Standardsoftware zurückzugreifen, die dabei unterstützt. Damit ergibt sich neben der Zeitersparnis auch eine Kostenersparnis, weil keine Endgeräte gekauft, gepflegt beziehungsweise emuliert werden müssen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar