Quelle: Foto: Andreas Maslo
Berlin Low Code Day 16.12.2019, 00:00 Uhr

Viel, wenig und kein Code

Am 24. Oktober 2019 fand in Berlin die erste Fachkonferenz zum Thema Low Code statt.
Sieht die Zukunft der Entwickler für Anwendungsprogramme düster aus? Nicht, wenn man dem Tenor der ersten Low-Code-Fachkonferenz [1] glauben darf. Neben dem Hardcore-Coden wird sich ein neues Aufgabenfeld für Entwickler auftun: das des Low-Code- beziehungsweise Citizen-Deve­lopers [2]. Dabei handelt es sich um Endbenutzer von Geschäftsanwendungen, die unter Einsatz von Entwicklungsplattformen neue Programme, Anwendungen und Systeme nach dem jeweiligen Unternehmensbedarf und den jeweiligen Anforderungen erstellen.
Diese Entwickler müssen weniger Wissen in der klassischen Programmierung haben als vielmehr in der Lage sein, Geschäftsanwendungen mithilfe eines Anwendungsbaukastens umzusetzen. Dies reduziert den Aufwand an Aus- und Weiterbildung und erlaubt zudem auch Nichtentwicklern den Einstieg.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar