DevCamp 2021 17.01.2022, 00:00 Uhr

.NET und embedded

Wilderness Labs bietet mit Meadow einen Nachfolger der Netduino-Plattform an. Neuigkeiten dazu gab es auf dem DevCamp.
(Quelle: dotnetpro)
Es waren einmal Gadgeteer und Netduino. Beides sehr respektable Hardware-Plattformen mit extremer Microsoft-Nähe. Doch beide sind inzwischen ein Eintrag in den Geschichtsbüchern. Gadgeteer wurde von Microsoft Research entwickelt, von der Firma GHI Electronics gebaut und dann eingestellt. Die Netduino-Plattform hingegen scheiterte an der Misswirtschaft im Projekt Agent Smartwatch [1], das auf Netduino und dem .NET Micro Framework basierte. Auf Kickstarter sammelte es über eine Million US-Dollar Unterstützung ein. Doch Produkte wurden nie ausgeliefert, und so blieben 12 000 unzufriedene Unterstützer zurück – und Netduino, das Wilderness Labs übernahm, deren Gründer und Chef Vice President bei Xamarin gewesen war. Mit dem Mea­dow F7 legte die Firma dann einen durchaus brauchbaren Nachfolger auf Basis eines STM32F7-Bausteins auf.
Über den Stand der Dinge beim Meadow informierten Brian Costanich und weitere Sprecher auf der Online-Konferenz DevCamp, die im November 2021 stattfand [2]. Im Rahmen des ersten Vortrags bedankte sich der Firmengründer bei den Kickstarter-Paten für ihre Unterstützung und verkündete, dass über kurz oder lang .NET 6 unterstützt werden würde.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar