Quelle: KIT
Forschung 16.12.2019, 00:00 Uhr

Herzsimulator 1.0

Von wandernden Ionen über das Zellgewebe bis hin zur Aufzeichnung eines EKG: Die Softwaresimulation des menschlichen Herzens ermöglicht maßgeschneiderte Therapien.
Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher ein Computermodell des menschlichen Herzens entwickelt. Die Wissenschaftler sind mittlerweile sogar schon so weit, dass sie das Modell auf die individuellen Eigen­schaften eines einzelnen Patienten maßschneidern können. Diese ­Simulation hat einen erheblichen Nutzen für die medizinische Praxis.
Blick über den Tellerrand
Die Idee zu diesem Artikel ist: Mal raus aus dem Gewohnten. Den Blick über den Tellerrand in die Forschung wagen. Ein ­solcher Ausflug in die Forschung will keine Lösungen für alltägliche Programmierprobleme bieten, sondern die Gedanken ­anregen. Vielleicht bleibt dabei die eine oder andere Idee für die eigene Arbeit hängen. Im besten Fall erweitert es den Horizont und stimuliert die eigene Kreativität.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar