01.03.2014, 00:00 Uhr

OpenGL statt DirectX

Das Open-Source-Projekt Cinder ist eine quelloffene Alternative, wenn es um die Entwicklung von Windows 8 Store Apps geht. Die C++-Bibliothek nutzt OpenGL anstelle von DirectX zum Generieren von 2-D- und 3-D-Grafik.
Autor: Daniel Basler (1626)

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar