Quelle: Autor
30 Jahre alter Code im Review 12.10.2020, 00:00 Uhr

Von GW-BASIC nach Node.js

Vor Kurzem fiel mir ein Stück Code in die Hände, das ich 1991 im Alter von 13 Jahren ­geschrieben habe. Was lässt sich daraus lernen?
Eine unter Entwicklern weit verbreitete Erkenntnis ist, dass Code, den man in der Vergangenheit geschrieben hat, nie so schön ist wie jener, den man heute schreibt. Das wird im Allgemeinen der Tatsache zugeschrieben, dass man in der Zwischenzeit dazugelernt und weitere Einsichten gewonnen habe – technischer wie auch fachlicher Natur. Im vorliegenden Fall geht es um annähernd 30 Jahre alten Code aus dem Jahr 1991, den ich im Alter von 13 Jahren geschrieben habe. Meine Vermutung ist, dass ich seitdem tatsächlich technisch und fachlich dazugelernt habe, weshalb es durchaus interessant und spannend sein könnte, den Code noch einmal aus heutiger Sicht zu begutachten.

Ein erster Überblick

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar