Quelle: dotnetpro
Ein eigenes Steuerelement für Webinhalte, Teil 3 15.11.2021, 00:00 Uhr

Den Browser ausbauen

Eine grafische Oberfläche erlaubt den Zugriff auf versteckte Funktionen.
Das Standardsteuerelement zur Anzeige von Webinhalten ist für die Windows Forms und die Windows Presentation Foundation (WPF) in je einer eigenständigen Version unter dem Namen WebBrowser verfügbar (mehr dazu lesen Sie in [1] und [2]). Es übernimmt die Adresse der anzuzeigenden Inhalte per URL. In beiden Varianten navigieren Sie über die Navigate-Methode zu diesem URL. Die im Anzeigebereich des Steuerelements dargestellte Webseite lässt sich scrollen, und Links werden im Anzeigebereich als anwählbar dargestellt, wobei als Basis die Funktionen des Internet Explorers dienen. Alle zusätzlichen Funktionen sind zwar intern verfügbar, können aber vom Anwender nicht angeklickt werden. Es gibt weder eine Adressleiste, noch Schaltflächen, um zwischen den Webseiten vor- und zurückzuschalten. Wie Sie diese visuellen Steuerungsfunktionen nachrüsten, wurde grundlegend in [2] und [3] beschrieben. Über ein erweitertes Benutzersteuerelement mit dem Namen BrowserCtl werden wahlweise einblendbare Menüs, Symbolleisten und Statusleisten mit Startmenüfunktion bereitgestellt. Darüber lassen sich gezielt URLs ansteuern, Seiteninhalte in der Seitenvorschau betrachten oder auch auf dem Drucker ausgeben. Außerdem gibt es eine optional einblendbare Adressleiste. Alternativ wird noch eine weitere Adressleiste innerhalb der Symbolleiste angeboten. Alle Hauptelemente lassen sich wahlweise aktivieren, sodass auf Wunsch auch das erweiterte Browser-Steuerelement ohne Steuerungselemente nutzbar ist. Zum Aktivieren der variablen Designs nutzen Sie die Steuerelementeigenschaften ShowAdressBar, ShowMenue, ShowSearchButton, ShowStatusBar und ShowToolBar, die allesamt der Kategorie Design zugeordnet sind (Bild 1).
Diese Eigenschaften variieren das Erscheinungsbild des Steuerelements (Bild 1)
Quelle: Autor

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar