Quelle: dotnetpro
AZURE APP SERVICES FÜR MOBILE APPS, TEIL 2 13.01.2020, 00:00 Uhr

Datenablage im Internet

Zentrale Aufgabe einer Cloud ist das Speichern von Daten. Bei Azure ist dafür Azure Data Storage zuständig.
Das Speichern von Daten gehört zu den Kernfunktionen des Cloud Computing und damit auch von Backends für mobile Applikationen. Bei einem Blick in die Dokumentation des Azure-Portals kommt in dieser Hinsicht allerdings schnell Verwirrung auf. Das liegt daran, dass die Zuordnungen der Funktionen im Portal teilweise neu sortiert wurden. Der ursprüngliche Menüpunkt Mobile App ist entfallen und die Kernfunktionen zur Datenablage, zur Nutzerauthentifizierung und zu Push-Benachrichtigungen sind zum Teil als einzelne Funktionen verfügbar oder in anderen Angeboten enthalten. Neuorientierung tut also not.
Erschwerend kommt hinzu, dass Microsoft die Dokumentation, die gegenseitigen Verweise und die Beispiele an die Fortentwicklung der Systematik nur verzögert anpasst. Beispielsweise findet sich hier immer wieder das Einrichten von Easy Tables als einfache Cloud-Datenspeicher. Diese Funk­tion gibt es jedoch (wie auch Easy APIs) im aktuellen Azure-Portal nicht mehr. Wer sie in aktiven Projekten nutzt, findet aber Hinweise, wie diese zu migrieren sind [1].

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar