Quelle: dotnetpro
Storj und uplink.NET 18.01.2021, 00:00 Uhr

Up, up in the air

Wie man mit uplink.NET die eigene Anwendung an Storj anbindet.
In der vorangegangenen Ausgabe der dotnetpro [1] wurde beschrieben, wie, ausgehend von einer Go-Bibliothek, ein plattformübergreifendes NuGet-Paket für C#/.NET geschaffen wurde. Mit diesem lässt sich der dezentrale Cloud-Speicher Storj auch mit .NET nutzen.
Storj ist ein dezentrales Netzwerk aus sogenannten Storage Nodes – Rechnern unter anderem von Privatpersonen, die freien Speicherplatz gegen Bezahlung zur Verfügung stellen. Gesteuert, auditiert und abgerechnet werden diese weltweit verteilten Speicherknoten von einigen sogenannten Satelliten. Diese halten Metadaten vor, wissen also, welcher Speicherknoten welches Datenfragment hält, und sorgen auch dafür, dass verloren gegangene Datenfragmente auf anderen Knoten ersetzt werden. Das Netzwerk insgesamt ist hochverfügbar und dezentral aufgebaut, die Satelliten hingegen sind derzeit noch als zentraler Einstieg notwendig. Die dort vorliegenden Metadaten sind verschlüsselt, genauso wie die Daten selbst. Somit können weder Storj noch Dritte die Daten einsehen oder kompromittieren.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar