.NET Core unter Linux unter Windows 15.01.2018, 00:00 Uhr

Und sie drehen sich doch

So bringen Sie .NET-Core-Programme unter dem Betriebssystem Linux zum Laufen.
Versuche zur Vereinheitlichung verschiedener Betriebssysteme sind nichts Neues: Virtualisierungsumgebungen bieten beispielsweise an, die Wallpaper emulierter Betriebssysteme auszublenden und die Fenster direkt in den Desktop des Hosts einzubinden.
Wir haben Microsofts Linux-Subsystem für Windows in vergangenen Ausgaben der dotnetpro mehrfach angeworfen [1][2]. Das mit dem Verfügbarwerden der Version 1607 von Windows 10 final gewordene Produkt ist allerdings nicht auf diese Rolle beschränkt: Es eignet sich auch für die Ausführung von mehr oder weniger beliebigen Unix-Kommandozeilenwerkzeugen und lässt sich mit etwas Trickserei in eingeschränktem Rahmen sogar zur Arbeit mit grafischen Programmen einspannen.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als dotnetproPlus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar