Regeln für bessere Codierqualität 15.12.2016, 00:00 Uhr

Einheitlichkeit ist Trumpf

Codequalität, Standardisierung und Regeln hängen eng zusammen. Das ganze Team muss sie kennen.
Codequalität und Clean Code sind zwei herausragende Themen im Programmieralltag. Alle Beteiligten versprechen sich davon, die steigende Komplexität der Software in den Griff zu bekommen und qualitativ hochwertigere Produkte zu liefern. Dieser Beitrag will sich dem Qualitätsbegriff in der Software von der Entwicklungsseite nähern und soll untersuchen, auf welche Weise ein Team eine höhere innere Qualität der Software erreicht. Der Ansatz ist simpel und leuchtet ein: Es bedarf klarer Regeln.
Sie sind Einzelkämpfer, haben kein oder kein großes Entwicklungsteam? Wunderbar! Dann trifft das hier nicht zu und Sie können zum nächsten Artikel blättern ... Doch weit gefehlt! Auch wenn man alleine für den Programmcode zuständig ist, sind Regeln sinnvoll. Nur sie stellen sicher, dass alle Teile der Software nach weitgehend gleichen Maßstäben umgesetzt werden.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar