Quelle: dotnetpro
Ein eigenes Steuerelement für Webinhalte, Teil 1 20.09.2021, 00:00 Uhr

Erweitertes Browser-Control

Einen eigenen Webbrowser für Desktop-Anwendungen bauen.
Um Webanwendungen auszuführen genügt ein moderner Webbrowser. Sollen die eigenen Desktop-Anwendungen Zugriff aufs World Wide Web bekommen, so müssen Sie sich selbst um die Anzeige von Webseiteninhalten kümmern.
.NET stellt dafür die WebBrowser-Controls für Windows Forms und WPF bereit und bietet sie automatisch in der Werkzeugsammlung zur Anwahl an. Sie basieren auf dem Internet Explorer, der – auch wenn er nicht mehr als Icon auftaucht – immer noch Bestandteil der aktuellen Windows-Versionen ist. Deshalb müssen Sie keine Zusatzkomponenten einrichten, um die WebBrowser-Controls zu nutzen. Dies vereinfacht das spätere Verteilen der Programme.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar