Quelle: dotnetpro
Zugangsverwaltung für Haustüren 18.07.2022, 00:00 Uhr

Smarter Türöffner

NUKI-Smartlock und -API ausprobiert.
Vor etwa zwei Jahren habe ich mein erstes NUKI [1] angeschafft. Beim NUKI Smartlock handelt sich um ein smartes Türschloss oder genauer gesagt um einen Aufsatz für ganz normale Haustüren, um diese nachträglich smart zu machen (Bild 1). Eine so ausgerüstete Tür kann zum Beispiel über das Smartphone geöffnet und geschlossen werden. Dritte können mit wenigen Klicks temporär oder dauerhaft berechtigt werden, die Tür zu öffnen. So kann zum Beispiel ein Handwerker oder eine Haushalts-Unterstützung oder der Baby­sitter oder eine andere Person, die Sie dazu autorisieren, punktuell während Abwesenheiten Zugang zur Wohnung oder dem Haus erhalten. Verschiedenes Zubehör zum Smartlock wertet dieses auf, etwa eine Remote-Unterstützung für die Bedienung von unterwegs, ein Keypad zum Öffnen per Code und so weiter. Ich lebe an zwei Orten, kann aber maximal an einem zur selben Zeit sein. Die Kontrolle über die Haustür aus der Ferne stellt für mich einen großen Mehrwert dar. Und über das API lässt sich das System auch noch steuern, was mein Entwicklerherz schneller schlagen lässt.
Die NUKI-Produktwelt im Überblick (Bild 1)
Quelle: Autor

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar