dojoLösung: Twittern über eine Message Queue 15.12.2016, 00:00 Uhr

Hinten anstellen

Von der Forschung in die Praxis: Ran an den Tweet mit RabbitMQ und Docker.
Im zurückliegenden Monat stand Forschung zu den Themen RabbitMQ und Docker auf dem Plan. Aber Forschungs­ergebnisse wollen natürlich auch angewandt werden.
Diesen Monat wollte ich es dann wissen: Eine .NET-Core-Anwendung zum Twittern war das Ziel. Es sollte jedoch nicht um einen „normalen“ Twitter-Client gehen, sondern zwischen Client und Twitter sollen ein Backend sowie eine Message Queue dafür sorgen, dass der Client vom „Rest“ entkoppelt ist. Durch die Entkopplung mittels Warteschlange soll es möglich werden, mehrere Instanzen des Backends zu betreiben, um so auch eine hohe Last abarbeiten zu können. Die Architektur meiner Lösung ist in Bild 1 zu sehen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar