Der Weg zur Modernen Web-App, Teil 3 18.02.2019, 00:00 Uhr

Ohne Skript nix los                        

JavaScript macht eine Webseite mittels Interaktion zur einer Webapplikation.                                                 
Wir schaffen in diesem dritten Teil der Artikelserie die Voraussetzungen für die Interaktion (Aktion, Reaktion) mit einer Webanwendung. Es geht dabei um die Skriptsprache JavaScript. Diese kann heute nahezu von allen Browsern und damit auf allen erdenklichen Geräten ohne das Nachladen oder Installieren von Zusätzen direkt ausgeführt werden.
Wenn Sie den nebenstehenden Fahrplan der Artikel­serie betrachten (Kasten: Der Weg zur modernen Web-App), können Sie erkennen, dass moderne Webapplikationen heute sehr oft mithilfe von Frameworks erstellt werden. Dabei ist die Wahl des „richtigen“ Frameworks eine schwierige Entscheidung. Einige Frameworks gehen schneller, als sie gekommen sind, und andere machen es dem Entwickler kaum einfacher, als wenn man alles von Hand programmieren würde. Gleichgültig welche Auswahl Sie treffen: Am Ende läuft alles auf das Trio HTML5, CSS3 und JavaScript hinaus.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar