mit MonoGame ein Spiel für die XBox entwickeln 16.02.2017, 00:00 Uhr

Zombifiziertes XNA

Sieht aus wie XNA, fühlt sich an wie XNA, kann sogar Xbox und ist – MonoGame.
Es steht außer Frage: Mit DirectX lassen sich großartige Spiele realisieren. Leider ist der Aufwand dafür vielfach unangemessen hoch – wer sich nicht ausgiebig mit Grafik­pipeline und Co. beschäftigt, bekommt auf diese Art und Weise keine attraktiven Resultate auf den Bildschirm.
Microsoft führte im Jahr 2004 ein als XNA bezeichnetes API ein, eine Art Zwischending zwischen Spiele-Engines à la Unity und der direkten Programmierung mit DirectX. Entwickler artikulieren ihre Spielkonzepte in XNA ausschließlich auf Basis einer Programmiersprache, müssen sich aber nicht mit den Feinheiten der Grafikpipeline herumschlagen.

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar