Quelle: dotnetpro
Erweiterte Funktionen für den Windows-Dateimanager, Teil 4 13.05.2022, 00:00 Uhr

Registry Connection

Um benutzerdefinierte Verzeichnisfunktionen für den Windows Explorer bereitzustellen, ist eine Anbindung an die Systemregistrierung erforderlich.
Der Windows Explorer bietet Ihnen Grundfunktionen für die Verwaltung von Laufwerken, Verzeichnissen und Dateien. Wie Sie neue Funktionen und Sonderfunktionen für Laufwerke, Verzeichnisse und Dateien aufbereiten und so programmieren, dass diese gezielt über den Windows Explorer abrufbar sind, wurde in [1] bis [3] an dem Programm DrivesFolderFilesTool gezeigt. Das Tool wurde bereits mit mit Bildsymbolen ausgestattet, die später über den Windows Explorer angezeigt werden sollen. Weiterführende Informationen zur Programmumsetzung, zu den darin verwendeten Komponenten sowie zur Bildsymbolanbindung finden Sie in [4] bis [8].

Eine App zur Funktionsregistrierung

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar