Quelle: dotnetpro
Computeralgebra mit Maxima, Teil 3 15.03.2021, 00:00 Uhr

Zu Ende gerechnet

Im letzten Teil der Serie geht es ans Eingemachte: Differential- und Integralrechnung, und wir erweitern Maxima mit eigenem Programmcode.
Nach den einführenden Beispielen in den ersten beiden Teilen dieser Serie [1] [2] beginnen wir noch einmal mit Umformungen. Dieses Thema beschloss schon den vorangegangenen Teil. Dieses Mal geht es aber um transzendente Funktionen, also die trigonometrischen, die Arkus-, Exponential- und Logarithmen-Funktionen. Zunächst werden Wurzelausdrücke mit der Funktion rootscontract zusammengefasst. Hierbei ist zu beachten, dass das Verhalten von rootscontract von der Systemvariablen rootsconmode abhängig ist:
rootscontract(sqrt(x)*y^(1/4)*z^(1/2)),rootsconmode=false

dotnetpro

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt dotnetpro-plus-Kunde
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Auf jedem Gerät verfügbar