Big Sky Software 29.05.2020, 10:06 Uhr

HTMX: High-Power-Tools für HTML

Das Projekt HTMX ist der Nachfolger von intercooler.js und erlaubt das elegante und einfache Einbinden moderner Web-Funktionen direkt in den HTML-Code.
(Quelle: htmx.org )
Hinter HTMX steckt eine schlanke JavaScript-Bibliothek, gezippt etwa sieben KByte groß, laut Entwicklungsteam "dependency-free", erweiterbar und sogar noch kompatibel zum Uralt-Browser IE11. Ist die Bibliothek erst einmal eingebunden in ein HTML-Dokument – das klappt so:
  <!-- Load from unpkg -->
  <script src="https://unpkg.com/htmx.org@0.0.4"></script>
– dann stehen viele nützliche Funktionen in Form von einfachen HTML-Erweiterungen zur Verfügung. So kann man zum Beispiel per Klick auf einen Button eine AJAX-Abfrage abschicken und den Button durch die Antwort des Servers ersetzen. Alles was dafür zu tun ist, zeigt der folgende Code-Schnippsel:
  <button hx-post="/clicked" hx-swap="outerHTML">
     Click Me
  </button>
HTMX erlaubt Entwicklern den Zugriff auf AJAX, WebSockets und auf die vom Server gesendeten Ereignisse direkt im HTML-Code mit Hilfe von Attributen. Damit lassen sich moderne Benutzeroberflächen erstellen, ohne dafür komplexe JavaScript-Programme und weitere externe Bibliotheken samt deren Abhängigkeiten einbauen zu müssen.
Was mit HTMX im gegenwärtigen Entwicklungsstand bereits alles machbar ist, zeigt die Beispielseite unter https://htmx.org/examples. Dort finden Interessierte auch Referenz sowie Dokumentation zum Open-Source-Projekt. Der Quellcode zum Projekt kann auf GitHub unter https://github.com/bigskysoftware/htmx eingesehen werden.


Das könnte Sie auch interessieren