Microsoft 09.07.2020, 15:20 Uhr

Azure AI: Neue Funktionen für die Cognitive Services

Die neuen Funktionen innerhalb der Azure Cognitive Services sowie Updates der Azure AI Plattform unterstützen Entwickler beim Erstellen KI-basierter Anwendungen.
(Quelle: Microsoft.com )
Die Weiterentwicklungen der Dienste für Bildanalyse (Vision), Sprache (Language) sowie Spracheingabe (Speech) ermöglichen tiefere Einblicke in die Anwendungen und sollen dabei helfen Zeit bei der Entwicklung einzusparen.

Die Ankündigungen im Überblick:

  • Die Preview Text Analytics for health ermöglicht es Gesundheitsdienstleistern, Forschern sowie Unternehmen, schneller Erkenntnisse aus unstrukturierten medizinischen Daten zu gewinnen.
  • Der Form Recognizer unterstützt Kunden dabei, die Datenextraktion zu automatisieren und Formulare schneller in verwertbare Daten umzuwandeln. Der Dienst ist ab sofort verfügbar.
  • Mit den ebenfalls ab sofort verfügbaren Custom Commands können Entwickler den Prozess rund um die Erstellung aufgabenorientierter Sprachanwendungen, wie zum Beispiel die Steuerung eines Thermostats, weiter vereinfachen.
  • Neural Text to Speech erweitert die sprachlichen Fähigkeiten der Cognitive Services um 15 neue natürlich klingende Stimmen, darunter zu finden sind auch arabisch sowie die drei chinesischen Sprachen/Dialekte Kantonesisch, traditionelles Mandarin sowie taiwanesisches Mandarin.
  • Außerdem will Microsoft eine neue Opinion-Mining-Funktion für die Textanalyse anbieten. Sie erkennt Stimmungen in Texten und ermöglicht so zum Beispiel genauere Analysen von Kundenstimmen in Social Media.
Weitere Informationen lesen Sie im Blog-Beitrag "Azure AI: Neue kognitive Dienste für intelligente Anwendungen". Erste Kundenerfahrungen mit den neuen kognitiven Diensten finden Sie zudem in diesem Blog-Beitrag von Eric Boyd, Corporate Vice President für Azure AI.

Das könnte Sie auch interessieren