Atlassian 06.12.2017, 10:24 Uhr

Bitbucket Deployments verwalten CD-Builds

Code schneller und häufiger in der Produktionsumgebung bereitzustellen bedeutet auch, dass man die Deployments besser verwalten muss. Bitbucket Deployments soll diese Aufgabe erleichtern.

Dank Continous Delivery (CD) und Tools wie den Bitbucket Pipelines deployen Entwicklerteams ihren Code schneller und häufiger als je zuvor. Dieses ungewohnte Tempo wirft allerdings auch neue, schwer zu beantwortende Fragen auf, wie beispielsweise: Welche konkreten Änderungen wurden gestern deployt? Kann ich dieses Feature in der Testumgebung ausprobieren? Welche Änderung verursacht den neuen Fehler in der Produktionsumgebung?

Um derlei Fragen schneller und besser bantworten zu können wurde das in der Bitbucket Cloud angesiedelte Produkt Bitbucket Deployments entwickelt. Es ist -- so der Hersteller Atlassian -- die erte Lösung, welche nahe am Source-Code sitzt und mit nur einer Zeile Code konfiguriert werden kann. Es muss kein separates Deployment-Tool mehr aufgesetzt und betrieben werden und man muss auch nicht mehr durch unzusammenhängende Builds scrollen, um die Deployments zu  analysieren. Mit Hilfe des neuen Tools kann der Code von der Entwicklung über den Code Review, Build, Test und Deployment überwacht und gemanagt werden. In Zukunft soll zudem noch eine Integration mit Jira für die Synchronisation mit Boards und Issues hinzukommen.

Alle Details zu Bitbucket Deployments lesen Sie in diesem Blogpost von Matt Ryall.




Das könnte Sie auch interessieren