Professor Daniel Lemire 01.04.2019, 20:17 Uhr

Java ist keine sichere Sprache

Es ist einfacher eine nicht sichere Sprache zu erkennen als nachzuweisen, dass eine Programmiersprache sicher ist. Professor Daniel Lemire bezeichnet Java als nicht sicher.
(Quelle: https://lemire.me/en/ )
Daniel Lemire ist Professor an der University of Quebec (Kanada). Seine Forschung ist fokussiert auf Software-Performance und Data Engineering. Außerdem bezeichnet er sich selbst als Techno-Optimist. In einem aktuellen Blog-Beitrag beschäftigt er sich mit der Frage, ob das Java von 2019 als sicher gelten kann. Er kommt zu dem Ergebnis, dass Java dann, wenn Sicherheit das vorrangige Ziel ist, nicht die beste Wahl der Programmiersprache ist. Seine Einschätzung belegt er mit vier begründeten Beispielen, etwa dass Java Overflows nicht verhindert, dass Java Data Races zulässt, dass es kein "null saftey" bietet und dass es keine benannten Argumente kennt.
Lemire liefert keine Antwort darauf, welche Programmiersprache er als komplett sicher ansieht, nennt aber in seiner Begründung der Unsicherheiten von Java die folgenden, aus seiner sicht sichereren Alternativen: Rust, Swift und Kotlin.
Den kompletten englischsprachigen Beitrag von Professor Daniel Lemire lesen Sie unter lemire.me/blog/2019/03/28/java-is-not-a-safe-language/.


Das könnte Sie auch interessieren