OpenJDK 07.04.2021, 10:41 Uhr

Microsoft unterstützt Java mit eigenem OpenJDK

Microsoft hat eine Vorschau des Microsoft Build of OpenJDK angekündigt, einer neuen kostenlosen Long-Term Support-Distribution von OpenJDK, die quelloffen und kostenlos für jedermann verfügbar sein soll.
(Quelle: Microsoft.com )
Die Microsoft Build of OpenJDK enthält laut Bruno Borges, Principal Program Manager in Microsofts Java Engineering Group, Binärdateien für Java 11, basierend auf OpenJDK 11.0.10+9, auf x64-Server- und Desktop-Umgebungen unter macOS, Linux und Windows. Zusätzlich bietet Microsoft erste Early Access Binaries für Java 16 für Windows on ARM zum Download an. Alle Versionen sind zu finden unter microsoft.com/openjdk.
Bruno Borges: "Java ist eine der wichtigsten Programmiersprachen, die heute verwendet werden - Entwickler nutzen Java, um alles zu bauen, von kritischen Unternehmensanwendungen bis hin zu Hobby-Robotern. Bei Microsoft haben wir eine zunehmende Nutzung von Java durch unsere Kunden in unseren Cloud-Diensten und Entwicklungstools festgestellt. Wir arbeiten kontinuierlich daran, unseren Java-Support für Kunden und Entwickler zu erweitern und zu vertiefen."
Die Microsoft Build of OpenJDK-Binärdateien für Java 11 basieren auf dem OpenJDK-Quellcode und folgen denselben Build-Skripten, die vom Eclipse Adoptium-Projekt verwendet werden, und werden anhand der Eclipse Adoptium Quality Assurance Suite getestet. Microsofts Binaries für Java 11 haben das Java Technical Compatibility Kit (TCK) für Java 11 bestanden, mit dem die Kompatibilität mit der Java 11-Spezifikation überprüft wird. Der Microsoft Build von OpenJDK ist ein einfacher Drop-in-Ersatz für jede andere OpenJDK-Distribution, die im Java-Ökosystem verfügbar ist.
Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der englischsprachigen Ankündigung von Bruno Borges.


Das könnte Sie auch interessieren