Microsoft 22.01.2021, 10:51 Uhr

.NET 5: Diagnosetools jetzt auch ohne SDK verfügbar

Microsoft stellt die .NET-Diagnose-Tools jetzt auch unabhängig vom SDK zum Download bereit.
(Quelle: dotnetpro )
Bis vor kurzem waren die .NET-Diagnosetools nur als globale .NET-SDK-Tools verfügbar. Dies bot zwar eine bequeme Möglichkeit, die Tools zu erwerben und zu aktualisieren, bedeutete jedoch, dass es schwierig war, sie in Umgebungen zu nutzen, in denen das vollständige SDK nicht vorhanden war. Jetzt bietet Microsoft einen Verteilungsmechanismus mit einer einzigen Datei an, für den lediglich eine Runtime (.NET Core 3.1+) auf dem Zielrechner vorhanden sein muss. Die neueste Version der Tools ist immer unter einem Link verfügbar, der dem folgenden Schema folgt: https://aka.ms//
Wer beispielsweise .NET Core auf einem Rechner mit Ubuntu x64 ausführt, kann Sie dotnet-trace von https://aka.ms/dotnet-trace/linux-x64 beziehen. Die Liste der unterstützten Plattformen und deren Download-Links finden Sie in der Dokumentation zu den einzelnen Tools, zum Beispiel in der Dokumentation zu dotnet-counters. Die Liste aller verfügbaren Tools und der unterstützten Plattform-Laufzeitbezeichner finden Sie im Diagnose-Repo.
Weitere Verbesserungen bei der Diagnostik von .NET 5 hat Microsoft-Mitarbeiter Sourabh Shirhatti in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Das könnte Sie auch interessieren