Zeiterfassung 06.10.2020, 10:16 Uhr

timeBuzzer: jetzt auch für JIRA, Asana, Todoist, MS Teams und Slack

Ab sofort lässt sich die Zeiterfassungslösung timeBuzzer mit vielen weiteren Drittanbieterlösungen verbinden, draunter JIRA, Trello, Asana, Todoist, Microsoft Teams oder auch Slack.
(Quelle: timebuzzer.de )
Um geleistete Arbeitszeit korrekt in Rechnung stellen zu können, müssen die meisten Freelancer und Unternehmen Arbeitszeiten erfassen. Das ist mühsam, da Mitarbeiter viel Zeit für die Dokumentation verlieren, zahlreiche nachträglich erfasste Zeiten zu ungenauen Zahlen und falschen Abrechnungen führen und gleichzeitig vieles unter den Tisch fällt. timeBuzzer löst für Ihre Kunden dieses Problem, indem sie eine cloudbasierte Zeiterfassungssoftware in Verbindung mit einem kleinen Hardware Buzzer für den Arbeitsplatz anbietet. Mit diesem können Arbeitszeiten auf einfache und unterhaltsame Weise in Echtzeit "gebuzzert" werden. Durch Berühren des Buzzers erscheint die timeBuzzer Desktop App im Vordergrund. Durch Drehen des Buzzers navigiert der Anwender durch seine Kunden, Projekte oder andere definierte Kategorien wie beispielsweise Kostenstellen. Durch Drücken des Buzzers wird die Zeit darauf gestartet. Die App verschwindet anschließend komplett automatisch im Hintergrund. Für unterwegs gibt es mobile Apps für iOS und Android. Sämtliche Zeiten von verschiedenen Geräten und Mitarbeitern werden dabei in der timeBuzzer Cloud zusammengeführt und können später ausgewertet und in Form von übersichtlichen Zeitberichten exportiert werden.
"Durch die automatisierte Übertragung in timeBuzzer ersparen sich die Nutzer mühselige Doppelarbeit, was weiter dazu beiträgt, dass Zeiterfassung auch wirklich gemacht wird.", so Patrick Ruh, Co-Founder und Marketingverantwortlicher von timeBuzzer. "Je nachdem wie häufig bestimmte Tools nachgefragt werden, werden wir noch tiefere Integrationen entwickeln. Besonders Atlassian's JIRA wird in letzter Zeit häufig nachgefragt."
Die Einrichtung ist schnell gemacht und erfordert keinen Programmierer. So können auch Freiberufler ihre Lieblingstools mit timeBuzzer in kürzester Zeit verknüpfen. Sicher ist, dass das automatisierte Anlegen von Projekten aus Projektmanagementsystemen der naheliegendste und gefragteste Anwendungsfall ist. Aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, die sich mit der neuen Schnittstelle realisieren lässt. So könnte man sich zum Beispiel auch unter bestimmten vordefinierten Bedingungen Benachrichtigungen über Zeiten per E-Mail zusenden oder in einen Slack Channel posten lassen. "Man kann also sagen, dass die Möglichkeiten nur durch die Fantasie der Nutzer begrenzt sind", fügt Ruh hinzu.
Weitere Informationen finden Interessierte unter www.timebuzzer.de.


Das könnte Sie auch interessieren