Weiterbildung 29.01.2019, 12:32 Uhr

Microsoft Learn beerbt die MVA

Konsolidieren will Microsoft im Jahr 2019 die Ressourcen für seine Schulungsverfahren. Ab dem 31. Januar 2019 wird deshalb die Microsoft Virtual Academy (MVA) schrittweise abgewickelt. Die Schulungsangebote werden dann auf Microsoft Learn gebündelt.
(Quelle: Microsoft Learn )
Wer noch angefangene, noch nicht abgeschlossene Schulungen auf der Microsoft Virtual Academy (MVA) hat, sollte diese alsbald abschließen, denn ab dem 31. Januar 2019 wird die MVA schrittweise abgewickelt. Die vollständige Einstellung der Website ist laut Microsoft für einen späteren Zeitpunkt 2019 vorgesehen. Sehen Sie öfters auf Ihrem MVA Dashboard nach, welche der von Ihnen begonnenen Kurse nicht mehr länger angeboten werden. Abschlussbescheinigungen stellt Microsoft nur noch für Kurse aus, die bis zum 31. Januar 2019 abgeschlossen werden.
Das Einstellen der von der Microsoft Virtual Academy angebotenen Kurse bedeutet jedoch nicht, dass Microsoft keine Weiterbildungen mehr anbieten wird. Erst kürzlich wurde die Einführung von Microsoft Learn angekündigt. Diese neue Website bietet ein kostenloses, interaktives Lernumfeld, das kurze Anleitungen mit schrittweisen Erklärungen, interaktivem Programmieren/Scripting und aufgabenbasierten Leistungszielen kombiniert, mit denen Sie Ihre Fachkenntnisse vertiefen können. Schon jetzt finden Entwickler dort beispielsweise Kurse zur Einführung in Microsoft Azure, neben den Azure-Grundlagen etwa das Bereitstellen einer Website in Azure mit Azure App Service oder das Verwenden von NoSQL-Daten in Azure CosmosDB. Weitere Kurse beschäftigen sich mit dem Erstellen von serverloser Logik mit Azure Functions, dem Klassifizieren von Bildern mit dem Microsoft Costom Vision Service oder dem Ausführen von Docker-Containern mit Azure Container Instances.
Der neue Schulungskatalog auf Microsoft Learn soll kontinuierlich erweitert werden und sich an den Bedürfnissen der heutigen Arbeitswelt orientieren.


Das könnte Sie auch interessieren