Microsoft 18.03.2020, 12:01 Uhr

VS 2019 v. 16.5 bringt neue Funktionen

Version 16.5 von Visual Studio 2019 kommt mit neuen Funktionen für XAML, .NET, C++ und Debugging. Zudem wurden einige Probleme der Preview-Versionen behoben.
(Quelle: Microsoft.com )
Den Download der aktuellsten Versionen von Visual Studio (Community, Professional, Team Explorer, Enterprise) finden Sie hier unter "Alle Downloads".
Eines der neuen Features der Version 16.5 ist "XAML Hot Reload für Xamarin.Forms". Diese Funktion beschleunigt die Entwicklung und erleichtert das Erstellen, Experimentieren und Iterieren über die Benutzeroberfläche einer mobilen Anwendung. Der Vorteil: Sie müssen die Anwendung nicht jedes Mal neu erstellen, wenn Sie die Benutzeroberfläche optimieren, da Änderungen sofort sichtbar sind, während die Anwendung läuft! Da diese bei Änderungen aktualisiert wird, geht der Status der Anwendung nicht verloren, wenn Sie mit der Anwendung interagiert haben, während Sie die Änderungen vornehmen. Folglich müssen Sie das Repo nicht wie bisher neu erstellen.
Zur Unterstützung der .NET-Produktivität hat Microsoft in der neuen Version mehrere Funktionen bereitgestellt. So können Sie beispielsweise if-Anweisungen in switch-Anweisungen konvertieren. Das klappt durch Platzieren des Cursors auf dem if-Schlüsselwort und Drücken der Tastenkombination [Strg]+ [.], um das Menü Quick Actions and Refactorings auszulösen. Dort wählen Sie "Konvertieren in 'switch'-Anweisung" beziehungsweise "Konvertieren in 'switch'-Ausdruck".
Außerdem unterstützt IntelliSense jetzt die Vervollständigung für nicht importierte Erweiterungsmethoden. Um auf diese Fähigkeit zuzugreifen, müssen Sie diese Option unter Extras > Optionen > Texteditor > C# (bzw. Basic) > Intellisense > aktivieren und die Option "Elemente aus nicht importierten Namespaces anzeigen (experimentell)" auswählen. Zusätzlich hat Microsoft die Möglichkeit hinzugefügt, das Refactoring der String-Interpolation zu vereinfachen. Dadurch wird eine String-Interpolation lesbarer und übersichtlicher. Platzieren Sie dafür den Cursor auf die String-Interpolation. Drücken Sie [Strg] + [.], um das Menü Quick Actions and Refactorings auszulösen, und wählen Sie die Option "Simplify interpolation".
Mehr Tipps zur neuen Version von Visual Studio inklusive etlichen Screenshots finden sie in diesem Blogbeitrag von Microsoft-Mitarbeiterin Jacqueline Widdis.


Das könnte Sie auch interessieren