SQL Server 18.02.2019, 14:58 Uhr

Eine Datenbank vom eigenen Server in die Cloud migrieren

Um eine On-Premise-Datenbank des SQL Server in Azure SQL DB zu migrieren, gibt es mehrere Möglichkeiten.
(Quelle: www.microsoft.com )
Das Unternehmen verändert sich und damit auch die Anforderungen an die Datenbank. Soll diese dann plötzlich vom Server im eigenen Rechenzentrum in die Cloud gehoben werden, stellt sich die Frage, wie das am besten zu vollziehen ist. In einem Blogpost erklärt Microsoft-Mitarbeiter Angelos Petropoulos, welche Wege es dahin gibt.
So steht beispielsweise der Data Migration Assistant zur Verfügung, der kostenlos heruntergeladen werden kann. Das Tool analysiert zuerst, ob eine Datenbank überhaupt nach Azure SQL DB migriert werden kann. Sein Nachteil besteht darin, dass die Datenbank eine Zeit lang vom Netz genommen werden muss. Wer das nicht will, der kann den Azure Data Migration Service verwenden.
Weitere Möglichkeiten listet der Blogpost auf und nennt die Vor- und Nachteile.



Das könnte Sie auch interessieren