Microsoft 13.04.2021, 09:51 Uhr

.NET 6 Preview 3 ist da

Vergangene Woche hat Microsoft die dritte Vorschauversion von .NET 6 veröffentlicht.
(Quelle: Microsoft.com )
Richard Lander, Program Manager im .NET Team von Microsoft, hat in einem Blogbeitrag .NET 6 Preview 3 angekündigt. Er schreibt, dass die jüngste Preview sich fast vollständig den Low-Level-Performance-Funktionen widmet. Die meisten der Verbesserungen, so Lander, beziehen sich direkt auf das CLR-Typsystem und sorgen entweder dafür, dass es schneller funktioniert oder besser mit modernen CPUs zusammenspielt. In den zurückliegenden Jahren gab es ein paar wichtige Performance-Trends bei .NET, darunter die großzügigere Verwendung von Structs in Bibliotheken und die Verlagerung von Laufzeitcode nach C#. Beide Trends sind (direkt oder indirekt) in diesen Änderungen sichtbar.
.NET 6 wurde mit Visual Studio 16.10 Preview 1 und Visual Studio für Mac 8.9 getestet. Richard Lander empfiehlt Entwicklern, die .NET 6 ausprobieren möchten, die genannten Builds dafür zu verwenden.
Für Linux-Benutzer behebt der .NET SDK 6 Preview 3 ein Problem, bei dem die NuGet-Wiederherstellung unter Linux aufgrund von abgelaufenen NuGet-Zertifikaten und unglücklichen Interaktionen mit Änderungen an Root-Zertifikatsspeichern fehlschlägt, die von ca-certificates und nss-Paketen getragen werden. Wer von diesem Problem betroffen ist, sollte seine .NET 5 und .NET 6 SDKs unter Linux so schnell wie möglich aktualisieren.
Die fertige Version von .NET 6 soll im November 2021 veröffentlicht und danach drei Jahre lang als Long-Term-Support-Version (LTS-Version) unterstützt werden.
Wie Richard Landers mitgeteilt hat, wurde die Plattformmatrix von .NET 6 inzwischen erweitert. Die Ergänzungen sind:
  • Android.
  • iOS.
  • Mac und Mac Catalyst, für x64 und Apple Silicon (AKA "M1").
  • Windows Arm64 (speziell Windows Desktop).
Weitere Informationen zur neuen Preview sowie Detail zu Performance-Zuwächsen finden Sie in der Ankündigung von Richard Lander. Den Download der .NET 6 Preview 3 für Windows, macOS und Linux finden Sie auf dieser Seite.


Das könnte Sie auch interessieren