Microsoft 15.12.2020, 08:00 Uhr

Project Reunion Preview v.0.1.0 ist verfügbar

Microsofts Project Reunion soll die APIs von Win32 und der Universal Windows Platform (UWP) vereinheitlichen. Jetzt ist die frühe Vorschauversion 0.1.0 verfügbar.
(Quelle: GitHub.com )
Auf der Build 2020 hat Microsoft Project Reunion angekündigt, ein neues Projekt, das die App-Entwicklung für die Windows-10-Plattform vereinfachen soll. Project Reunion vereinheitlicht den Zugriff auf bestehende Win32- (Legacy Windows API) und UWP- (Universal Windows Platform) APIs und macht sie über Tools wie NuGet verfügbar. Apps, die mit Project Reunion-Komponenten erstellt wurden, sollen über alle Windows 10 Versionen und Geräte hinweg funktionieren. Die eingeschränkte Vorschau 0.1.0 legt den Grundstein für die Laufzeitverteilung von Project Reunion und enthält einige der Arbeiten, die Microsoft für die Erstellung des Systems durchgeführt hat, das sicherstellt, dass Apps Project Reunion APIs nutzen können. Es wird weiter daran gearbeitet, die Plattform zu vereinheitlichen und weitere Funktionen wie Windowing- und Storage-APIs hinzuzufügen, die in den kommenden Monaten veröffentlicht werden, sowie Performance-Tuning durchzuführen. Project Reunion soll in Zukunft eine gemeinsame Plattform für neue Apps bieten. Außerdem soll es Entwicklern helfen, Ihre bestehenden Apps mit den neuesten Funktionen zu aktualisieren und zu modernisieren, egal ob es sich um C++, .NET (einschließlich WPF, Windows Forms und UWP) oder React Native handelt. Die frühe Vorschau wird erwartungsgemäß von Microsoft nicht für den produktiven Einsatz empfohlen, taugt aber dazu, erste Beispiele auszuprobieren und mit den APIs zu experimentieren. Zudem wünscht sich Microsoft ausgiebiges Feedback von den Testern.
Mehr zum Project Reunion sowie zur Vorschau-Version finden Sie auf GitHub. Eine Vorab-Dokumentation gibt's auf dieser Seite.


Das könnte Sie auch interessieren