Evans Data 22.05.2019, 07:55 Uhr

24 Millionen Entwickler, Tendenz stark steigend

Evans Datas "Global Developer Population and Demographic Study" erwartet, dass die Zahl professioneller Entwickler von heute 23,9 Millionen auf 28,7 Millionen im Jahr 2024 wachsen wird.
(Quelle: https://evansdata.com )
Die Studie kombiniert intensive Sekundärforschung mit einem proprietären Modell zur Vorhersage der Entwicklerpopulationen nach Regionen und Ländern und überlagert dann die aktuelle Primärforschung, um die Anzahl der Entwickler zu schätzen, die verschiedene Technologien innerhalb dieser Regionen einsetzen. Die Studie zeigt ein starkes Wachstum in der Region Asien-Pazifik, gefolgt von Lateinamerika. Beide Regionen werden voraussichtlich etwas schneller wachsen als Nordamerika oder die EMEA-Region. Auf Länderebene wird bis 2024 mit einem gewissen Führungswechsel gerechnet, da Indien die USA als größtes Entwicklerbevölkerungszentrum überholt, Brasilien Japan auf dem fünften Platz verdrängt und Großbritannien Deutschland auf dem siebten Platz übertrifft. Darüber hinaus wird für Thailand und Polen ein Anstieg prognostiziert, da Italien rückläufig ist.
"Es gibt viele Variablen, die die Existenz eines Softwareentwicklers in Ländern vorhersagen, in denen es keine Berichterstattung gibt", sagt Janel Garvin, CEO von Evans Data, "während die meisten technologie- und bildungsbezogen sind, gibt es auch breitere Markt- und Wirtschaftsfaktoren, die wir in Betracht ziehen und in unser Modell einfließen lassen. Während der Wandel oft nicht schnell vonstatten geht, ist dies in den Schwellenländern weniger der Fall, wo wir in naher Zukunft ein signifikantes Wachstum sehen".
Die Global Developer Population and Demographic Study wird zweimal jährlich erstellt und liefert professionelle Schätzungen der Entwicklerpopulation nach Ländern und Regionen sowie 5-Jahres-Prognosen. Die Highlights aus dem halbjährlichen Global Development Survey von Evans Data werden über die Ergebnisse gelegt, um Schätzungen über die Einführung von Entwicklertechnologien in den gleichen Regionen/Ländern zu liefern.
Das vollständige Inhaltsverzeichnis und die Methodik finden Sie unter https://evansdata.com/reports/viewRelease.php?reportID=9.


Das könnte Sie auch interessieren