Umweltbundesamt 11.07.2019, 16:07 Uhr

Blauer Engel für ressourcenschonende Software geplant

Das Umweltbundesamt plant einen Blauen Engel für ressourcenschonende Software zu vergeben.
(Quelle: green-software-engineering.de )
In einem Workshop Ende Juni 2019 hat das Umweltbundesamt die Pläne für die Plakette "Blauer Engel für Software" vorgestellt. Die noch vorläufigen Vergabekriterien enthalten Stichpunkte wie
  • Ressourceneffizient (minimale Systemvoraussetzungen, HW-Auslastung im Leerlauf, Energiebedarf bei der Nutzung, Unterstützung des Energiemanagements).
  • Hardware-Nutzungsdauer (Abwärtskompatibilität)
  • Nutzungsautonomie (Datenformate, Transparenz des Codes, Deinstallierbarkeit, Offlinefähigkeit, Dokumentation)
Ziel des Projekts ist es, eine Methodik zur Bewertung der Umweltwirkungen von Softwareprodukten zu entwickeln. Diese Methodik soll sowohl die Beschaffung von Softwareprodukten unter Berücksichtigung von Umweltkriterien als auch die Entwicklung ressourceneffizienter Software unterstützen. Insbesondere soll es möglich sein, zwei gegebene Softwareprodukte mit ähnlicher Funktionalität hinsichtlich ihrer Wirkungen auf natürliche Ressourcen zu vergleichen. Durch die Formulierung ambitionierter Mindeststandards sollen darüber hinaus Kriterien für die Kennzeichnung nachhaltiger Softwareprodukte durch ein Umwelt- oder Gütezeichen abgeleitet werden.
Weitere Informationen finden Sie unter http://green-software-engineering.de/.


Das könnte Sie auch interessieren