Microsoft 20.04.2020, 12:43 Uhr

KI-Gestalterinnen und KI-Gestalter gesucht

Microsoft zeigt mit seiner Kampagne "KI ist, was wir gemeinsam daraus machen", was heute schon möglich ist und bringt Menschen zusammen, um die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voranzutreiben.
Das Team von Breeze (www.breeze-technologies.de)
(Quelle: microsoft.com )
Microsoft lädt KI-Gestalterinnen und -Gestalter ein, sich mit ihren Ideen zu präsentieren und zu vernetzen – ob Studierende, Unternehmerinnen und Unternehmer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Startups, Freiberuflerinnen und Freiberufler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder einfach nur Menschen, die sich an der Gestaltung des Fortschritts beteiligen möchten. Die spannendsten Ideen will Microsoft auf seiner Webseite und über seine Social-Media-Kanäle präsentieren.
Weitere Details und Möglichkeiten zur Teilnahme finden Sie in dem Blog-Beitrag "Mit künstlicher Intelligenz mehr bewegen? KI ist, was wir gemeinsam daraus machen".
Seit Anfang April 2020 zeigt die Kampagnen-Website mit konkreten Beispielen aus der Praxis, was heute schon möglich ist. So wie beispielsweise das Hamburger Startup Breeze, das sich mithilfe von KI für eine bessere Luftqualität in unseren Städten einsetzt, oder Bosch, das ein Cloud-basiertes Falschfahrer-Warnsystem für mehr Sicherheit im Verkehr entwickelt hat.


Das könnte Sie auch interessieren