Tutorialist 23.06.2020, 19:35 Uhr

Weiterbildung: Das beste aus YouTube

Die neue Plattform Tutorialist will qualitativ hochwertige Videokurse für Entwickler sammeln und verlinken.
(Quelle: tutorialist.io )
Sich weiterzubilden ist heute so einfach wie noch nie. Stimmt, heute findet man zu allem ein Video auf YouTube. Allerdings kann es dauern und extrem nervenaufreibend sein, sich durch die vielen Angebote zu klicken und zu streamen, deren Titel sich so anhören als enthielten sie genau das, was man sucht – etliche Minuten später stellt sich dann aber heraus, dass sich das Video um Version 2 dreht, man braucht aber Infos zu Version 5.2 und seit Version 4.0 ist alles anders als davor. Wie wäre es, wenn sich mal jemand quasi hauptamtlich darum kümmern würde die Spreu vom Weizen zu trennen. Eine einigermaßen verlässliche Seite, die man durchsuchen kann und welche die richtigen Links zu den richtigen Videos parat hat.
Die gute Nachricht: Genau das versucht der Frontend-Entwickler Dmytro Barylo mit seiner Plattform Tutorialist. Auf der Plattform verlinkt Barylo Video-Anleitungen von YouTube, die seinen Qualitätsansprüchen entsprechen. Beispielsweise zu den Themen Frontend oder Backend Development, zu Programmiersprachen, Datenbanken, zu Development Tools oder Mobilen Apps. Finden kann man die Tutorials über die vordefinierte Kategorienauswahl oder per Freitextsuche.
Damit die Auswahl der qualitativ hochwertigen Tutorials auf seiner Seite schnell anwachsen kann, erlaubt Barylo Besuchern seiner Seite weitere Videos vorzuschlagen. Das birgt zwar die Gefahr, dass die Qualität der angebotenen Inhalte abnimmt, wenn die Besucher eher eine vollständige Liste aller Videos im Sinn haben, es könnte allerdings auch eine Community entstehen, welche quasi die Qualitätskontrolle übernimmt. Es bleibt abzuwarten, in welche Richtung sich die Plattform entwickelt.
Die Seite von Dmytro Barylo finden Sie unter https://www.tutorialist.io.

Das könnte Sie auch interessieren