">
" />
" />
Evans Data 29.11.2018, 10:20 Uhr

Zahl der Entwickler: Wachstumskurve steigt nur noch bis 2020

Laut der aktuellen Studie "Global Developer Population and Demographic Study 2018, Volume 2" von Evans Data zur weltweiten Entwickler-Population steigt die Wachstumskurve noch bis zum Jahr 2020 weiter an, soll dann zurückgehen und zum Stillstand kommen.

Insgesamt erreicht die Wachstumsrate der Entwicklerzahl weltweit laut Evans Data seinen Höhepunkt Ende 2019/Anfang 2020. Danach soll der Anstieg der Wachstumskurve schwächer werden und in den Jahren danach ganz abflachen. Es geht dabei nicht um die absoluten Zahlen der Entwickler, sondern um den Zuwachs, sprich: Der Zuwachs wird nicht mehr jedes Jahr größer, sondern wird gebremst und stagniert schließlich.
Zudem stellt Evens Data in seiner "Global Developer Population and Demographic Study 2018, Volume 2" fest, dass die Zuwachsraten für die einzelnen Regionen sehr unterschiedlich sind. So sein die Wachstumskurve für Japan bereits jetzt flach und soll auch so bleiben. Für Südkorea, China, Vietnam, Kolumbien und Mexiko werden dagegen für die nächsten vier oder fünf Jahre weiterhin starke Zuwächse vorhergesagt.
Laut der rund 80 Seiten umfassenden Studie arbeiten weltweit derzeit 23 Millionen Entwickler in ihrem Beruf, in fünf Jahren sollen es 27,7 Millionen Menschen sein, die sich mit dem Schreiben von Code beschäftigen. Die kostenpflichtige Studie zeigt diese Daten im Detail, sowohl regional aufgeschlüsselt als auch angereichert mit den Informationen, was die Entwickler tun, etwa als Cloud-Entwickler arbeiten oder Blockchain-Anwendungen entwerfen.
Eine weitere Erkenntnis der Studie: Die größte Gruppe der aktiven Softwareentwickler (13,6 Millionen Menschen) ist derzeit zwischen 26 und 40 Jahren alt, typischerweise sind sie in den sogenannten Emerging Markets" im Schnitt jünger und werden folglich noch länger in ihrem Beruf arbeiten.
Das komplette Inhaltsverzeichnis der kostenpflichtigen Studie von Evans Data finden Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren