Lokalisierung 11.08.2020, 09:20 Uhr

Kontinuierliche Übersetzung von Software

Wie kann die Lokalisierung in agile Softwareentwicklung eingebunden werden?
(Quelle: Alconost )
Unternehmen jeglicher Art müssen ihre Produkte lokalisieren, um weltweit zu expandieren. Entwickler haben die gewaltige Aufgabe, jedem internationalen Kunden schnell qualitativ hochwertige und lokalisierte Produkte zu liefern. Eine zufriedenstellende Lösung für dieses Problem stellt die kontinuierliche Lokalisierung dar; sie hält den Software-Entwicklungsprozess im Fluss und automatisiert laufende Übersetzungen. Der Artikel wirft einen Blick auf bewährte Verfahren sowie die Probleme und Lösungen der kontinuierlichen Lokalisierung im Umfeld der Softwareentwicklung.

Was genau ist kontinuierliche Lokalisierung?

Die Lokalisierung von Software geht über einfache Übersetzungen hinaus und beinhaltet das Anpassen von Texten an gesellschaftliche und kulturelle Gegebenheiten. Dabei geht es um Nuancen wie Richtungsbezüge (rechts und links gegenüber Ost und West), gängige Dinge wie korrekte Formate von Datum und Uhrzeit, Formatierungen oder Gewichts- und Höheneinheiten.
Als vor einiger Zeit das Wasserfall-Modell noch die gebräuchlichste Entwicklungsmethode war, wurden Lokalisierungen mit einer linearen Methode durchgeführt, die dem Wasserfall eigen ist. Sobald ein Projekt abgeschlossen war, erhielten Übersetzer und Agenturen die Aufgabe, es zu lokalisieren. Dieser Ansatz hatte viele Nachteile: Der Prozess war sehr langwieriger, die Entwickler mussten den Code überarbeiten, wenn Änderungen erforderlich waren, und das Thema Globalisierung hinkte dadurch stark hinterher.
Sobald die Methode der agilen Softwareentwicklung populär wurde, musste sich auch die Lokalisierung anpassen. Dies führte zur kontinuierlichen Lokalisierung von Software und ermöglicht Softwareunternehmen, ihre Produkte weitaus schneller als zuvor an die Kunden in der Welt zu bringen.
Die Einrichtung einer kontinuierlichen Lokalisierung umfasst mehr als herkömmliche Übersetzungs-Workflows, bringt aber viele Vorteile mit sich:
  • Kundenzufriedenheit: Die Produkte werden weltweit viel schneller an die Verbraucher geliefert. Sie brauchen nicht zu warten, um die volle Funktionalität eines Programms nutzen zu können.
  • Reibungsloserer Entwicklungsprozess: Da die Übersetzungen für die kontinuierliche Lokalisierung in Form von Strings in einer Übersetzungssoftware erstellt werden, haben die Entwickler Zugriff auf diese Strings und können sie jederzeit an ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Transparenz der Arbeitsabläufe: Wie bereits erwähnt, werden bei der kontinuierlichen Lokalisierung Tools verwendet, auf die alle am Projekt Beteiligten, seien es Entwickler, Übersetzer, Manager, externe Agenturen usw. Zugriff haben. Der Stand gewisser Arbeitsschritte ist jederzeit ersichtlich.

Reduzieren von manueller Arbeit durch Automatisierungswerkzeuge

Genauso wie Entwickler Automatisierungstools verwenden, um ihre Arbeit zu erleichtern beziehungsweise die Qualität der Software zu sichern, gilt dies auch für die Lokalisierung. Es gibt viele äußerst benutzerfreundliche Lokalisierungsplattformen, die Lokalisierungsprozesse automatisieren, optimieren und rationalisieren. Diese funktionieren so, dass Quelltexte entweder manuell oder dank spezieller integrierter APIs automatisch hochgeladen werden. Sobald die Entwickler neue Teile eines Produkts (Webseite, Plattform, App usw.) erstellen, erscheinen die entsprechenden Strings in der Übersetzungssoftware, und die Übersetzer und Agenturen werden über neu anstehende Aufgaben benachrichtigt. Dieser Ansatz spart Stunden manueller Arbeit und macht den gesamten Arbeitsablauf viel effizienter.
Crowdin bietet eine Plattform zur Verwaltung der Lokalisierungen Ihrer Produkte. Die fertigen Übersetzungen können manuell oder automatisch über die API exportiert werden.
Quelle: Crowdin
Ein Beispiel für kontinuierliche Lokalisierung stell die Partnerschaft zwischen Alconost und Crowdin dar. Crowdin ist eine Cloud-Management-Plattform, die den gesamten Lokalisierungsprozess synchronisiert. Das Übersetzungsteam von Alconost lokalisiert die auf Crowdin hochgeladenen Inhalte und sorgt für die Qualitätskontrolle der Texte. Sobald die übersetzten Texte komplett sind, lassen sich die Dateien entweder manuell oder automatisch (über eine API) exportieren.

Übersetzung per Community

Die Qualität Ihrer Inhalte hängt natürlich sehr von den Übersetzern ab, die Sie auswählen. Im Falle eines begrenzten Budgets können Sie jedoch auch Ihre Community engagieren.
Beispiel Reddit: Das Nutzen dieser Plattform, um sich eine Community aufzubauen, trägt viel zur Kundenbindung bei. Gleichzeitig hilft sie dabei, qualitativ hochwertige Inhalte zu erzeugen, denn die Übersetzer sind nicht nur Muttersprachler, sondern auch Experten in der jeweiligen Nische. Dennoch gibt es bestimmte Bereiche wie das Gesundheitswesen oder das Recht, in denen man den besten professionellen Dienstleistunger in Anspruch nehmen sollte, um Fehler mit schwerwiegenden Folgen zu vermeiden.

Das Lokalisierungsteam

Der Lokalisierungsprozess muss richtig verwaltet und gut organisiert werden. Das Zusammenstellen eines Lokalisierungsteams aus erfahrenen Fachleuten hilft Unternehmen dabei, weniger Zeit für das Einarbeiten zu verbrauchen und sich gleich an die Arbeit zu machen. Ein Lokalisierungsteam besteht normalerweise aus:
  • einem Lokalisierungsingenieur, der Arbeitsabläufe erstellt und organisiert.
  • einem Projektmanager, der Projektarbeiten und Fristen überwacht.
  • einem QA-Manager, der die Qualität des lokalisierten Endprodukts sicherstellt.

Sprachen, mit denen Sie beginnen sollten

Viele Unternehmen beginnen mit den Sprachen Englisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch und Französisch. Bei der Auswahl der zu übersetzenden Sprachen ist es aber wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe berücksichtigen.
Die Videospielbranche ist beispielsweise in Ostasien sehr beliebt, was bedeutet, dass sie in diesem Fall in Sprachen wie Vietnamesisch investieren sollten. Um die richtigen Sprachen auszuwählen, können Sie sich auch daran orientieren, wie viele Menschen eine Sprache sprechen oder wie viele Internetbenutzer es in entsprechenden Regionen gibt. Um in Ihrem Unternehmen gute Entscheidungen zu treffen, sollten Sie sich an den Methoden der Datenwissenschaft (Data Science) orientieren.
Ein Fallbeispiel für eine gelungene kontinuierliche Übersetzung ist die polnische Firma DreamCommerce, die eine Software für den Immobilienverkauf anbietet. Sie stellt den Kunden anpassbare Shop-Designs, Mobilversionen, Integration mit sozialen Netzwerken sowie SEO-optimierte Designs zur Verfügung. Eine Expansion in die Türkei und in die Niederlande stand an. DreamCommerce nutzte die Cloud-Übersetzungsplattform Crowdin, auf die sie Quelltexte hochgeladen und den Fortschritt des vom Lokalisierungsanbieter Alconost durchgeführten Projekts überwacht haben.

Fazit

Die kontinuierliche Lokalisierung umfasst zunächst einige Arbeitsschritte mehr als herkömmliche Methoden. Sobald sie jedoch eingerichtet ist, können Unternehmen ihren Kunden weltweit schnellere Durchlaufzeiten für die Bereitstellung lokalisierter Inhalte bieten. Das Ergebnis ist in der Regel auch viel besser, da es kontextgerechtere Übersetzungen ermöglicht.
Alexander Murauski ist der CEO von Alconost, einem Sprachdienstleister, der Lokalisierung in über 70 Sprachen für Software, Spiele und Anwendungen anbietet. Sie haben bereits für Unternehmen wie GitHub, Kaspersky Lab, TikTok und Microsoft gearbeitet.
Quelle: Alconost