Blockchain 29.01.2019, 13:20 Uhr

Hackathon sucht Blockchain-Lösungen

Alcatel-Lucent Enterprise ist einer der Sponsoren des zweiten Blockchain Hackathon vom 15. bis 17. Februar 2019 in Stuttgart. Ziel der Veranstaltung ist es, neue Anwendungen und Geschäftsmodelle auf Basis der Blockchain-Technologie in Kombination mit digitalen Infrastrukturen zu entwickeln.
(Quelle: www.blockchain-hackathon.de )
Die Blockchain-Technologie gehört zu den zentralen Themen in der Digitalisierung. Sie ist Basis für zahlreiche Anwendungen rund um das Internet der Dinge und verspricht als dezentrale Instanz eine bessere und vor allem sichere Kommunikation zwischen vernetzten Objekten. Alcatel-Lucent Enterprise, Anbieter von Kommunikations- und Netzlösungen, baut sein Engagement im Bereich Blockchain weiter aus. Neben Entwicklungsprojekten im eigenen Haus unterstützt das Unternehmen den zweiten Blockchain Hackathon Stuttgart als Silber-Sponsor. Veranstalter des Branchen-Ereignisses ist Baden-Württemberg Connected (bwcon), der rund 150 Hacker aus aller Welt erwartet. "Der Hackathon ist für uns eine ideale Gelegenheit, weitere Kontakte zu Entwicklern aufzubauen und uns mit ganz unterschiedlichen Akteuren zu diesem Thema auszutauschen", begründet Stefan Brixel, Senior Account Manager bei ALE, das Engagement. "Ein solcher Hackathon ist eine fruchtbare Plattform für Teilnehmer, die alle dasselbe Ziel haben: das Potenzial der Blockchain voll auszuschöpfen." Für ALE gehören Blockchain-basierte Systeme fest zum eigenen Portfolio der Zukunft.
Der Blockchain Hackathon Stuttgart findet vom 15. bis 17. Februar 2019 an der Hochschule für Technik in Stuttgart statt. Als Preise ausgeschrieben sind beispielsweise 3000 Euro für das visionärste Konzept, 3000 Euro für die beste technische Implementierung, 3000 Euro für das beste Business-Modell, ein Audience-Preis in Höhe von 2000 Euro und jeweis 2000 weitere Euro für jede der Hackthon-Challanges.


Das könnte Sie auch interessieren