Wild Code School Berlin 26.02.2019, 08:15 Uhr

Intensiv-Kurs: Ohne Vorkenntnisse zum App- & Webentwickler

Vom 25. März bis zum 31. Juli 2019 läuft der fünfmonatige Kurs der Wild Code School Berlin für angehende Webentwickler. An der Teilnahme interessierte Frauen können sich für eines von fünf Stipendien bewerben.
(Quelle: wildcodeschool.com/berlin )
Die Wild Code School Berlin ist Teil eines internationalen Netzwerks von Schulen und bildet Erwachsene in digitalen Berufen aus. Am 25. März startet das erste fünfmonatige Programm zur Ausbildung von Web- und App Entwicklern. In diesem Rahmen vergibt die Wild Code School Berlin fünf voll bezahlte Stipendien an Frauen.
Vergeben werden die Stipendien nach dem Prinzip "First Come First Serve" an jene Frauen, die den Bewerbungsprozess erfolgreich absolvieren. Dazu gehört:
  • An einem der Events teilnehmen, um mehr über das Programm der Wild Code School und den Campus zu erfahren.
  • Auf der schuleigenen Lernplattform eine Coding Challenge absolvieren (Basics zu HTML, CSS und Algorithmen und abschließend eine einfache Website fertigstellen) und
  • ein persönliches Gespräch, bei dem Schulleitung und Trainer mehr über die Motivation und die technische Auffassungsgabe des Studenten erfahren möchten.
Weitere Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Studenten müssen lediglich im Erwachsenenalter sein und das Bewerbungsverfahren erfolgreich absolvieren.
Das fünfmonatige in englischer Sprache geführte Programm läuft in Vollzeit von Montag bis Freitag. Der Unterricht findet nicht in einem Klassenzimmer statt. Die Wild Code School setzt auf das sogenannte "blended learning" wobei Offline Trainings, wie zum Beispiel Dojos, Workshops und Vorträge mit Online Medien verbunden werden, etwa mit der Lernplattform der Schule. Umgesetzt wird das Gelernte in permanent laufenden Gruppenprojekten. Insgesamt gibt es drei solcher Projekte, wobei das letzte ein echtes Kundenprojekt ist.
Schulleiter Tim Leuthold: "Unser Programm zielt im Gegensatz zu 'Coding Bootcamps' darauf ab, die Studenten für den tatsächlichen Beruf des Software Entwicklers vollkommen einsatzbereit zu machen. Wir lehren neben den gängigen Web- und App-Programmiersprachen wie HTML, CSS, Javascript, React und Node.js auch weitere für den Beruf wichtige Fähigkeiten. Unsere Studenten arbeiten zum Beispiel an realen Kundenprojekten von Berliner Unternehmen, um den Umgang mit Partnern zu lernen und wie man sein Projekt am besten organisiert. Zusätzlich bieten wir allen Studenten Karriere-Coachings an. Das reicht vom Erstellen eines Lebenslaufs bis hin zu Bewerbungs- oder Softskill-Trainings. Zusammen mit verschiedenen Tech Unternehmen organisieren wir auch Hackathons und wöchentliche Gastredner für unsere Teilnehmer, um bei dem Aufbau eines Netzwerks zu helfen. Zu guter Letzt organisieren wir ein abschließendes Recruiting-Event für unsere Studenten, an welchem sie idealerweise Anstellungsmöglichkeiten finden."


Das könnte Sie auch interessieren