OpenStack Foundation 17.09.2020, 11:00 Uhr

Programm des Open Infrastructure Summit veröffentlicht

Die OpenStack Foundation hat das Programm für den virtuellen Open Infrastructure Summit veröffentlicht.
(Quelle: .openstack.org )
Die Veranstaltung findet vom 19. bis 23. Oktober 2020 zum ersten Mal virtuell statt und umfasst mehr als 100 Sessions zu Anwendungsfällen der Infrastruktur wie Cloud Computing, Edge Computing, Hardware-Enablement und IT-Sicherheit.
Die Veranstalter erwarten tausende Teilnehmer aus über 100 Ländern und mehr als 30 Open-Source-Communities. Die Keynotes beginnen am Montag, den 19. Oktober, um 17 Uhr MESZ und erneut am Dienstag, den 20. Oktober 2020.
Die Sessions des Summits konzentrieren sich auf die wichtigsten Probleme und Herausforderungen der offenen Infrastruktur, denen sich globale Organisationen stellen müssen:
  • KI / Maschinelles Lernen, HPC,
  • Containerinfrastruktur,
  • CI / CD,
  • 5G,
  • NFV und Edge Computing,
  • Cloud Computing: öffentlich, privat und hybrid,
  • Sicherheit.
Das Programm kann eingesehen werden unter www.openstack.org/summit/2020/summit-schedule. Eine Möglichkeit der Anmeldung zum Open Infrastructure Summit finden Sie auf dieser Seite.


Das könnte Sie auch interessieren