Magdeburger Developer Days 11.03.2019, 10:36 Uhr

Workshops & Hackathon in Magdeburg

Am 20.05.2019 gehen die Magdeburger Developer Days in die vierte Runde. Auch in diesem Jahr erwartet dreitägige Veranstaltung wieder mehr als 500 Teilnehmer.
(Quelle: www.md-devdays.de )
Die Developer Days starten am Montag mit diversen Workshops und dem Hackathon „Big Data as a Service“. An den Konferenztagen (Dienstag und Mittwoch) sind über 70 Sessions zu dotNet, Java, HTML, ALM und vielen anderen Themen geplant. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr beim Thema Nachhaltigkeit. Wie im vergangenen Jahr soll es am Dienstag eine Abendveranstaltung geben.
Neben Unternehmen aus Magdeburg und Sachsen-Anhalt konnten auch dieses Mal wieder weltweit tätige Softwarefirmen sowie Medienpartner als Sponsoren gewonnen werden. Dank deren zahlreicher Unterstützung kann das Preisniveau auch in diesem Jahr dem Communitygedanken treu bleiben.
Das Ziel der Magdeburger Developer Days ist und bleibt, die Kommunikation und den Austausch unter interessierten Softwareentwicklern zu fördern und eine Plattform dafür zu bieten. Dieses Ziel hat die Konferenz im vergangenen Jahr erneut voll erreicht, was sich auch in den Feedbacks der Teilnehmer wiederspiegelte.
Für die Veranstalter geht es jetzt wieder in die heiße Phase. Wer mitmachen möchte, kann sich Inhaltlich über http://www.md-devdays.de beziehungsweise über Twitter @MiB_MD_DevDays über den jeweils aktuellen Stand informieren.
Veranstalter der Magdeburger Developer Days ist übrigens nicht – wie sonst üblich – eine Event Agentur, sondern die CurrentSystem 23 GmbH, deren Geschäftsführer Michael Blume ist und die im Kerngeschäft Softwareentwicklung im .NET-Umfeld über den gesamten Softwarelebenszyklus von der ersten Anforderung über die Realisierung, Einführung, den Betrieb bis hin zur Migration bei Einstellung des Betriebs realisiert.
Die bislang geplanten Workshops sind folgende:
  • .NET Framework ad?! Und was ist mit meinem UI?
  • Azure Cosmos DB Workshop
  • Building Cloud-Native Microservices! Diesmal aber richtig.
  • Clean Testing für eine flexible Architektur
  • Docker und Kubernetes
  • F# - Funktionales in seinem natürlichen Umfeld
  • Meine erste Angular App!
  • Microservices? Serverless? Polyglot? Service Fabric Mesh? Kommen, staunen, lernen, einsetzen!
  • Serverless Computing with Azure
  • Softwarearchäologie - Architekturen nachträglich kartografieren
Die Workhops finden nur statt, wenn eine geplante Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Ticket-Seite.


Das könnte Sie auch interessieren