CloudBees 04.12.2019, 19:52 Uhr

CI/CD – powered by Jenkins X

Der Service für Continuous Integration and Delivery "CloudBees CI/CD powered by Jenkins X" steigert den Wert automatisierter, quelloffener Jenkins X-Projekte und beseitigt Reibungsverluste bei der Bereitstellung nativer Cloud-Software.
(Quelle: cloudbees.com )
CloudBees hat eine Vorschau auf CloudBees CI/CD powered by Jenkins X präsentiert. Die Software-as-Service-Lösung (SaaS) für Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) läuft auf der Google-Cloud-Platform.
CloudBees ist Sponsor der Projekte Jenkins und Jenkins X, und Google Cloud ist ein wichtiger Leader für Projekte wie Kubernetes und Tekton. Darüber hinaus sind CloudBees und Google Cloud Gründungsmitglieder der Continuous-Delivery-Foundation (CDF), einer Open-Source-Stiftung, die eine herstellerneutrale Zusammenarbeit zwischen den führenden Entwicklern, Anwendern und Anbietern der Branche fördert, um weitere CI/CD-Best-Practices und Branchenspezifikationen zu entwickeln. Die beiden Unternehmen nutzen Open-Source-Technologien wie Jenkins X, Kubernetes und Tekton, um ein einheitliches, durchgängiges Software-Liefersystem zu schaffen. Tatsächlich werden Tekton-Pipelines innerhalb von Jenkins X vollständig unterstützt.
„Unsere Kunden sind zunehmend bestrebt, den Lebenszyklus der Anwendungsentwicklung in modernen Hybridumgebungen zu beschleunigen“, sagt Pali Bhat, Vice President Product and Design bei Google Cloud. „CloudBees CI/CD powered by Jenkins X bietet eine enge Integration in die Google-Cloud-Platform, wodurch Kunden dieses Angebot mit den nativen Funktionen der Google-Cloud nutzen können. Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit CloudBees auszubauen, um den gemeinsamen Kundenerfolg zu steigern."
Benutzer, die CloudBees CI/CD powered by Jenkins X ausprobieren möchten, können sich ab sofort für die Preview anmelden und auf die Warteliste für das Programm setzen lassen.
„Entwickler wollen die Flexibilität haben, native Cloud-Anwendungen auf einer Cloud-Plattform zu erstellen, der sie vertrauen können", sagt Susan Lally, Vice President of Engineering bei CloudBees. „Mit CloudBees CI/CD powered by Jenkins X erhalten sie das Beste aus beiden Welten. Wir bieten einen geführten Workflow, um die Softwareentwicklung und -bereitstellung einfach zu gestalten. Durch die Nutzung einer SaaS-Plattform auf der Grundlage von Google Cloud werden Reibungsverluste und überbordende Betriebskosten bei der Verwaltung ihrer CI/CD-Infrastruktur vermieden, so dass sich Entwickler auf Innovationen konzentrieren können".
Weitere Informationen zum Produkt CloudBees CI/CD powered by Jenkins X finden Sie auf der Produktseite sowie in diesem Blogbeitrag.


Das könnte Sie auch interessieren