Rancher Labs 27.02.2019, 17:34 Uhr

K3s: Leichtgewichtige Kubernetes-Distribution

Die Kubernetes-Distribution K3s kommt mit einer lediglich 40 MByte großen Binärdatei und soll auf dem Server lediglich 512 MByte RAM benötigen.
(Quelle: https://k3s.io )
Kubernetes ist ein Open-Source-System zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Container-Anwendungen. Es wurde ursprünglich von Google entworfen und später an die Cloud Native Computing Foundation gespendet. Kubernetes will eine Plattform für das automatisierte Bespielen, Skalieren und Warten von Anwendungscontainern auf verteilten Hosts liefern. Unterstützt werden eine Reihe von Container-Tools (darunter Docker). Alle großen Cloud-Plattformen – darunter auch Microsoft Azure – unterstützen Kubernetes. Inzwischen gibt es duzende von Kubernetes-Distibutionen, bei Cloud Native wird eine Liste geführt (siehe hier).
Die neue Kubernetes-Distribution K3s ist ein leichtgewichtiges Kubernets, das seine Entwickler unter anderem als optimal für IoT-Geräte sowie Geräte mit ARM-Prozessoren bezeichnen. So soll K3s beispielsweise sowohl auf einem Raspberry Pi als auch auf einem 32-GByte AWS-Server arbeiten.
K3s ist in ein einzelnes Paket verpackt und reduziert damit Abhängigkeiten sowie die erforderlichen Schritte für die Einrichtung auf einem Kubernetes Cluster. Installation und Upgrades sollen damit so einfach werden, wie das Kopieren einer Datei. TLS Zertifikate werden automatisch generiert und damit dafür gesorgt, dass die Kommunikation "by default" sicher ist.
Weitere Informationen zu K3s finden Sie auf dieser Seite. Die jüngste Version (0.1.0) für x86_64, ARMv7 und ARM64 finden Sie auf GitHub unter https://github.com/rancher/k3s/releases/tag/v0.1.0. Schließlich können sich Interessenten auf dieser Seite für ein Online-Meetup registrieren, bei welchem Shannon Williams and Darren Shepherd die Funktionen von K3s demonstrieren und die Fragen der Teilnehmer beantworten wollen.


Das könnte Sie auch interessieren