Microsoft Ignite 2021 03.03.2021, 09:57 Uhr

Power Platform: Neue Tools für Low-Code-Developer

Microsoft hat anlässlich der Ignite 2021 zahlreiche Neuigkeiten vorgestellt. Darunter auch neue Power-Platform-Tools für Low-Code-Developer
(Quelle: Microsoft.com )
Die integrierte Anwendungsplattform Power Platform ermöglicht es Einzelpersonen und Unternehmen, eigene Apps zu erstellen und Prozesse zu automatisieren – unabhängig von ihren technischen Fähigkeiten. Auf der Ignite hat Microsoft Updates und neue Funktionen für die Power Platform angekündigt:
  • Microsoft Power Automate Desktop ist ab sofort für Windows-10-Nutzer ohne zusätzliche Kosten verfügbar. Anwender können mit RPA-Funktionen (Robotic Process Automation) zeitaufwändige, manuelle Arbeiten automatisieren.
  • Microsoft Power Fx ist eine neue Open-Source- und Low-Code-Programmiersprache, die auf Microsoft Excel basiert. Durch die Verwendung von Formeln, die Excel-Anwendern bereits wohlvertraut sind, ermöglicht Power Fx einem breiten Spektrum von Menschen, von Geschäftsanwendern bis hin zu professionellen Entwicklern, ihre Kenntnisse bei der Entwicklung von Low-Code-Lösungen einzusetzen.
  • Neue und verbesserte Governance-, Sicherheits- und Administrationsfunktionen sollen es IT-Experten ermöglichen, das Wachstum von Low-Code-Lösungen im Unternehmen sicher zu verwalten und zu skalieren. Mehr dazu gibt's in diesem Blogpost.
  • Die nächste Generation von Power BI Premium soll ab dem 2. April für 20 US-Dollar pro Benutzer und Monat allgemein verfügbar sein. Microsoft will dazu eine neue Autoscale-Option mit Pay-as-you-go und verbesserten Nutzungsmetriken einführen.
  • Die neuen Sicherheitsfunktionen in Power BI erklärt dieses Whitepaper.
  • Neue KI-Funktionen in Power Virtual Agents sollen es Bots ermöglichen, automatisch zu lernen und sich mit der Zeit zu verbessern.
Weitere Informationen finden Sie im Blogpost der Microsoft Corporation "Announcing new Power Platform capabilities at Microsoft Ignite 2021"


Das könnte Sie auch interessieren