Microsoft 03.07.2019, 08:55 Uhr

Aktualisierte Versionen der Sysinternals verfügbar

23 Jahre ist die Werkzeugsammlung Sysinternals inzwischen alt. Längst sind die Tools aus der Sammlung offizielle Microsoft-Programme. Vier der Tools wurden gerade wieder einmal aktualisiert.
(Quelle: live.sysinternals.com )
Die Sysinternals sind ein Suite mit Diagnose-Tools für Windows-Rechner. Sie wurden von Mark Russinovich und Bryce Cogswell entwickelt und werden von Microsoft zum Download angeboten. Die Suite umfasst Dateisystem-, Netzwerk-, Sicherheits- sowie Diagnose-Werkzeuge, welche als komplette Werkzeugsammlung oder auch einzeln geladen werden können.
Der Dienst Sysinternals Live ermöglicht die Tools direkt aus dem Web auszuführen. Dazu geben Sie einfach den Sysinternals Live-Pfad eines Tools in den Windows Explorer oder eine Eingabeaufforderung als live.sysinternals.com/ oder \\live.sysinternals.com\tools\ ein. Das gesamte Verzeichnis der Sysinternals Live Tools können Sie unter https://live.sysinternals.com/ im Browser einsehen. Wie man die Tools nutzbringend einsetzt, erklärt eine englischsprachige Artikelserie bei howtogeek.com, die insgesamt zehn Folgen hat und laufend aktualisiert wird. Den ersten Teil der Serie mit dem Titel "What Are the SysInternals Tools and How Do You Use Them?" finden Sie auf dieser Seite. Die weiteren Folgen sind dort verlinkt.
Die folgenden vier Werkzeuge wurden gerade aktualisiert:
  • Autoruns dient der Überwachung von Prozessen, Treibern und Diensten, die beim Start von Windows geladen werden. Die Version 13.96 bringt eine Opitmierung der Sicherheit beim Laden von System-Bibliotheken.
  • Process Explorer 16.26 enthält die gleichen Sicherheitsoptimierungen und darüber hinaus noch einige Bugfixes. Das Werkzeug hilft zum Beispiel dabei herauszufinden, welcher Prozess gerade eine bestimmte Datei geöffnet hat.
  • RAMMap verrät, welche System-Komponenten wie viel Arbeitsspeicher für sich reserviert haben. Die aktualisierte Version 1.52 läuft nun nativ unter ARM 64 Bit.
  • Sysmon 10.2 enthält einige Fehlerbehebungen. Sysmon läuft als Systemdienst und protokolliert alles, was auf dem System passiert, ins Event Log von Windows. Das Tool wird häufig bei der Suche nach Softwarefehlern und bei der Analyse von Schadsoftware verwendet.


Das könnte Sie auch interessieren