FAML.Designer 11.04.2019, 10:15 Uhr

WPF-Apps schneller entwickeln

Der FAML.Designer generiert eine Vorschau des XAML-Codes, mit der man als Entwickler direkt interagieren kann.
(Quelle: www.FAML.dev )
WPF-Entwickler kennen die Problematik: Der Designer von Visual Studio ist bei kleinen Anwendungen durchaus geeignet eine Vorschau vom selbstdefinierten XAML zu erhalten. Wächst die Anwendung jedoch, steigt die Komplexität, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Designer nicht mehr zuverlässig funktioniert. Dieser Problematik widmet sich die Extension FAML.Designer und tauscht kurzerhand den Designer von Visual Studio 2017/2019 komplett aus.
Das Ziel der Extension ist dabei gänzlich anders, da es nicht zum Designen von komplexen Oberflächen gedacht ist, sondern dem Entwickler schnellstmöglich eine konkrete Vorschau des aktuellen XAML zu ermöglichen. Dabei wird eine Vorschau des XAML generiert, mit welcher der Entwickler auch direkt interagieren kann und somit den Zustand der Oberfläche direkt während der Entwicklung nicht nur sieht, sondern auch die Reaktion auf Benutzereingaben überprüfen kann.
Entwickelt man Anwendungen nach dem MVVM-Pattern so greift ein weiteres, mächtiges Features des FAML.Designers: Die darunterliegenden Daten können ebenfalls live bearbeitet werden. Somit lässt sich der DataContext mit einem graphischen Editor einfach und schnell verändern und zugleich kann überprüft werden, ob sich dynamische Oberflächen korrekt verhalten. Damit sinkt die benötigte Entwicklungszeit drastisch, da man bis dato bei jeder noch so kleinen Änderung oft den typischen Prozess durchläuft, die Anwendung zu kompilieren, zu starten und anschließend in die gewünschte Maske zu wechseln. All dies fällt weg, da man direkt in Visual Studio selbst komplexeste Teile der Anwendung live sehen und damit interagieren kann. Ebenfalls kann der Designer mit mehreren oder auch keiner App.xaml umgehen, dies ist gerade in modularen Anwendungen sehr häufig der Fall.
Als zusätzliches Feature unterstützt der FAML.Designer nicht nur .NET Anwendungen, sondern bereits heute WPF-Anwendungen welche mit .NET Core entwickelt werden. Für Designer als auch Entwickler, die komplexe Oberflächen mit einer Vielzahl von Ressourcen entwickeln, bietet FAML.Designer als weiteres Feature eine Vorschau von ResourceDictionaries wie die App.xaml, Generic.xaml oder eigene ResourceDictionaries an, somit können beliebige Ressourcen ebenfalls direkt betrachtet werden.
Weitere Informationen als auch ein Auszug der Features kann der Projektwebseite www.FAML.dev entnommen werden. Die Erweiterung selbst kann über den Marketplace oder über die Projektwebseite bezogen werden und ist aktuell kostenfrei erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren